SG Spergau 1891 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht (2019/2020)

Landesklasse Staffel 7
3. Spieltag - 31.08.2019 15:00 Uhr
FC RSK Freyburg   SG Spergau
FC RSK Freyburg 2 : 3 SG Spergau
(0 : 2)

Spielstatistik

Tore

2x Johannes Knappe, Alexander Immig

Assists

Robert Wartgenstedt, Tom Heinzelmann

Gelbe Karten

Elia Wilke, Sebastian Schlorf, Alexander Immig

Zuschauer

53

Torfolge

0:1 (7')Johannes Knappe (Tom Heinzelmann)
0:2 (10')Alexander Immig per Freistoss
0:3 (60')Johannes Knappe (Robert Wartgenstedt)
1:3 (63')FC RSK Freyburg
2:3 (90+2')FC RSK Freyburg

Erster Sieg perfekt

Auf dem Kunstrasenplatz am Fuße der Weinberge kamen einem die gestrigen 30°C wie 40°C vor. Unter den schweißtreibenden Bedingungen war es für die 22 Akteure auf dem Mini-Platz (1m vom 16er bis zur Auslinie) nicht einfach, die Füße brannten und die Hitze kam quasi von allen Seiten.

Der Gastgeber FC RSK Freyburg war wie wir mit 2 Niederlagen in die Saison gestartet und musste im ersten Heimspiel unbedingt gewinnen. Auch wir standen mit dem Rücken zur Wand und wollten mit 3 Punkten zurück nach Spergau kommen.

Eine lange Abtastphase gönnten sich beiden Teams nicht. Nach einer Ecke des Gastgebers schalteten wir schnell um und konterten über Tom, welcher in Johannes den Abnehmer zum 0:1 fand. 3 Minuten später traf Alex per Freistoß perfekt in den Winkel. Die Weichen schienen  frühzeitig gestellt. Die Hausherren kamen mit ihrem kleinen Platz selber nicht richtig zurecht. So wurden zumeist lange Bälle gespielt, welche oft im Aus landeten bzw. Beute unsere Abwehr wurden. Die Zweikämpfe wurden angenommen und teils hart, aber keineswegs unfair geführt. Wenn es einmal gefährlich wurde, wurde rigoros geklärt und nicht lange rumgeeiert. Vor der Pause hatten wir noch die Gelegenheiten für weitere Treffer. Zum Einen wurde Sebastian ein Tor wegen Abseits verwehrt und zum Anderen scheiterte er am Pfosten. Die Pausenführung war hochverdient.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts erhöhte Freyburg den Druck und brachte mit ihrem Torjäger Diener neuen Schwung für die Offensive. Doch das Tor machten wir. Nach einer Stunde war es wieder Johannes, der nach einem Einwurf von Robert auf 0:3 stellte.

Freyburg spielte weiter lange Bälle und nahezu aus dem Nichts fiel dann doch der Anschlusstreffer. Mehrfach hatten wir die Möglichkeit das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, doch ein Tor sollte uns nicht mehr gelingen. Sebastian setzte seinen Freistoß nur an den Außenpfosten.

Gegen Ende der Partie merkte man unseren Jungs an, dass die Kräfte langsam schwanden. In der üppigen Nachspielzeit traf Freyburg ein weiteres Mal, weil wir den Ball nicht geklärt bekamen...und das Zittern begann. Doch nach 95 Minuten war der Jubel groß und die ersten Punkte in der Landesklasse eingetütet.

Der Sieg war mehr als verdient, auch wenn es am Ende nochmal unnötig knapp wurde.

Nun geht es nächsten Samstag im Pokal weiter. Dort heißt der Gegner nicht wie ausgelost SV Eintracht Bad Dürrenberg, sondern SG Großkugel.


Amazon Smile                 Facebook                 Klubkasse.de Banner                 Klubkasse.de Banner                 Klubkasse.de Banner