Sportgemeinschaft Spergau e.V.

10 Sekunden entscheiden das Turnier

Susann Kleszcz, 14.01.2019

10 Sekunden entscheiden das Turnier

Nach einer souveränen Vorrunde im Dezember fand am 13.01.19 das Finale der Hallenmasters in Querfurt statt.

Neben den Mannschaften IMO Merseburg, SV Merseburg 99, SG Döllnitz und JSG Bennstedt/Großgräfendorf waren auch wir ins Finale eingezogen.

Das erste Spiel des Turniers und auch unser erstes Spiel gegen die SG Döllnitz konnten wir mit 1:0 gewinnen. Im zweiten Spiel setzten wir uns klar gegen den SV Merseburg 99 mit 5:0 durch. Auch das dritte Spiel gegen die JSG Bennstedt/Großgräfendorf gewannen wir sicher mit 3:0.

Das vierte Spiel sollte dann das Turnier zwischen uns und IMO Merseburg entscheiden. Wir hatten bisher alle Spiele gewonnen, die IMO ein Unentschieden gegen JSG Bennstedt/Großgräfendorf. Ein Unentschieden hätte uns also gereicht um Turniersieger zu werden. Dies wollten wir aber nicht, ein Sieg war angestrebt. Leider verpassten unsere Spieler das Tor oder schossen zu gezielt auf den starken Torwart des Gegners. Die Minuten liefen von der Uhr, aber es gab auf beiden Seiten nichts zählbares. 10 Sekunden vor Schluss eine etwas undurchsichtige Situation bei der Position zum Eindribbeln, der Ball wurde auf der Linie weit an unser Tor vorgelegt, der Schiedsrichter zeigt Zeit stoppen an, die Zeit läuft aber weiter, es wurde hektisch und am Ende waren unsere Jungs kurz nicht aufmerksam und der Siegtreffer durch die IMO war in unserem Netz. Auf Grund der fehlenden Zeit war an diesem Ergebnis nun nichts mehr zu ändern, das erste Gegentor in diesem Turnier war kassiert.

Nichts desto trotz war es ein schönes, sportlich faires Hallenturnier mit dem glücklicheren Ende für die IMO - Glückwunsch.

Unsere Jungs haben in beiden Turnieren, Vorrunde und Finale, eine gelungene Mannschaftsleistung gezeigt. Ruhig und gelassen wurden alle Spiele angenommen. Sehr gut eingespielt auf allen Positionen haben wir viele sehenswerte Spielzüge anschauen dürfen und das Jeder für Jeden eingestanden ist, wenn es die Situation forderte. So stellt man sich ein Team vor - macht weiter so!

Wir danken allen mitgereisten Spielern die nicht zum Einsatz kamen, Eltern und Fans für eure Treue!

 

Es spielten: Janno (TW), Aulon (3), Florian (1), Niklas, Tim (2), Lucas (3), Hakif, Erion, Nils

 


Quelle:S. Kleszcz