Sportgemeinschaft Spergau e.V.

Den Siegerpokal 45 sec in der Hand gehabt

Jörg Raimann, 13.01.2019

Den Siegerpokal 45 sec in der Hand gehabt

Die Ü40 HKM vereinten am Sonntag morgen nur 5 Mannschaften in der Rischmühlenhalle. Zu allem Überfluss zog BW Günthersdorf seine Meldung zur, so dass am Samstag noch die SG Röglitz "nachrutschte". Respekt und Danke an den Organisator Waldemar Piotrowsky.

Rein von der Papierform war man auf einen Dreikampf zwischen Braunsbedra, Leuna und uns eingestellt, aber in der Halle darf man niemanden unterschätzen. Unter diesem Aspekt forderte Coach Beck in jedem Spiel 100% Einsatzbereitschaft. 

Wir stiegen im Spiel 3 gegen Braunsbedra in das Turnier ein. Gut eingestellt lieferte man einen großem Kampf und ging durch Mika in Führung. Der Ausgleich für BB war sicher vermeidbar, aber das 1:1 brachte uns nicht in Zugzwang.

Spiel 2 gegen SV Röglitz endete mit einem 5:2 Sieg, Der Röglitzer Torwart, am Ende bester Torwart, verhinderte eine höhere Niederlage. Gegen den SV Wallendorf taten wir uns schwer. 2 schnelle Tore von Mika wiegten uns zu sehr in Sicherheit. Der Wallendorfer Anschlusstreffer rüttelte das Team durch. Am Ende stand ein 3:1 Arbeitssieg zu Buche. Leider musste Mika verletzt das Spielfeld verlassen und stand somit nicht im "Finale" gegen Leuna zur Verfügung. Nach der bisher gezeigten Leistung ein herber Verlust.

Wie schon so oft war das Spiel gegen Leuna für den Turnierausgang um Platz 1 bis 3 entscheident. Mit einem Sieg waren wir durch, ein Unentschieden bescherte BB den Titel, eine Niederlage krönte Leuna.

Wie schon gegen BB zeigten wir eine hochkonzentrierte Leistung. Abschlüsse von Jaucki und Ahmet landeten am Pfosten. Jogi brachte uns in der Schlussminute völlig verdient in Führung. Eine Unkonzentriertheit kostete uns dann doch noch den Sieg. Als man Witzel an der Seitenlinie nicht konsequent blockte schlug des Sonntagsschuss nach 11:54 Uhr Spielzeit in unserem Kasten ein. Mit gesenkten Kopf und etwas frustriert verschwanden wir in der Kabine. Wie schon vor 2 Jahren ist durch das Unentschieden BB der lachende Dritte.

Am Ende entschied nur das Torverhältnis über die ersten 3 Plätze.

Was bleibt, es war eine starke Vorstellung unseres Teams mit einem leider ungekrönten Ausgang. Auch auf einen 2. Platz kann man Stolz sein und feiern. 

Wir spielten mit F. Knobloch, Edin Kujovic, Marius Ionasanou, Resad Mehovic, Mirsad Mehovic, Arben Podvorica; Ahmet Shoshaj; Karsten Jauck, Jörg Raimann, 

 


Quelle:Steffen Beck


Zurück